Willkommen hier auf meinem kleinen Reise- und Abenteuer-Blog.

Mein Name ist Markus und seit etlichen Jahren übt das Reisen und das Entdecken neuer Orte eine ganz besondere Faszination auf mich aus. Neue Länder und Landschaften zu besuchen und kennen zu lernen ist für mich etwas wirklich unbeschreiblich Aufregendes. Da es sich zudem nahezu perfekt mit einer weiteren großen Leidenschaft von mir – der Fotografie – ergänzt, ist es über die Jahre hinweg zu einem festen Teil meines Lebens geworden.

Zugegeben: So viel reisen wie ich es gern gewollt hätte, konnte ich bislang noch nicht – schließlich gibt es hier keine Grenze nach oben. #skyisthelimit und so 😉
Nichts desto trotz kam über die Jahre doch schon einiges zusammen und ich kann mittlerweile auf eine halbwegs passable Liste an Zielen schauen, die bereits abgehakt wurden. Ein Stück weit wurde mir die Begeisterung für das Reisen schon in die Wiege gelegt, denn auch meine Eltern -und hier vor allem mein Dad – waren und sind selbst richtige Reiseverrückte. Somit konnte ich auch schon zu Kindertagen viele schöne Trips und Urlaube in entfernte Länder vorweisen, während die Meisten meiner damaligen Freunde bestenfalls mal an die Ostsee oder den Balaton gefahren sind.
Ein wichtiger Punkt, für den ich meinen Eltern heute wirklich sehr dankbar bin. So konnte ich schon damals lernen, einmal über den Tellerrand zu schauen, neue Orte und Leute kennenlernen und begreifen, dass „da draußen“ – egal ob nun am anderen Ende der Welt oder direkt vor der eigenen Haustür – noch so viel mehr ist. So viel was sich zu entdecken lohnt.

Markus Esche - Tales of a Vagabond

Viele meiner Reisen hielten ganz besondere Momente inne, die ich sicher niemals vergessen werde.
Nicht alles lief auf diesen Trips immer glatt, einiges war leichtsinnig wenn nicht sogar gefährlich, anderes war einfach Pech und wieder anderes einfach pures Glück. Und trotzdem würde ich heute (fast) alles genau so wieder machen, denn letztlich ging immer alles gut und hat zu tollen Erinnerungen geführt.

So musste ich mich beispielsweise in einem kleinen, sehr ärmlichen kubanischen Dorf von einem Arzt behandeln lassen, der sich nach der Diagnose auf sein altes Fahrrad schwang um für mich im entfernten Nachbardorf die entsprechende Medizin zu besorgen, was mir die ungeheure Herzlichkeit und Freundlichkeit der Kubaner näher gebracht hat. Ein andermal wurde mein Bruder, keine drei Meter von mir entfernt stehend, in einer isländischen Schlucht von herabfallenden Schnee- und Eismassen „verschüttet“. Ich stand vor dem gigantischen Nigaardsbreen-Gletscher (Norwegen), konnte den Sonnenuntergang am Seljalandsfoss (Island) bewundern, war in einem winzigen Boot vor der Küste Maltas von Delfinen umringt, habe die wunderschönen Färöer-Inseln unsicher gemacht und die schier endlosen Wälder Schwedens lieben gelernt. Es gäbe noch etliches mehr, was ich hier aufführen könnte – und dennoch ist der „Hunger“ noch längst nicht gestillt und es gibt noch sooo viel, was ich unbedingt noch erleben will. Denn bis jetzt habe ich noch lange nicht genug von der Welt gesehen.

Zu meinen persönlichen Highlights zählen nach wie vor Norwegen und Island, welche mich richtig in ihren Bann gezogen haben, mich trotz mehrmaliger Besuche immer wieder begeistern und deshalb wohl auch noch viele weitere Male besucht werden müssen.

Darüber hinaus habe ich natürlich – wie sicher viele andere Reisefreudige auch – eine „Bucket List“ , also eine Liste an Ländern, welche ich unbedingt (noch) einmal besuchen und erleben möchte.
Eine solche Liste ist natürlich nie vollständig und unterliegt über die Jahre hinweg natürlich auch einem steten Wandel. Aktuell aber sieht meine Top 5 so aus:

  • Kanada
  • Neuseeland
  • Japan
  • Jökulsárlón (Island)
  • Lofoten (Norwegen)

Ihr seht, es gibt noch vieles zu entdecken und ich hoffe, ich kann euch hier einen kleinen Einblick geben und vielleicht auch in euch das Reisefieber wecken.

Wenn ihr mehr über diesen Blog an sich und seinen Ursprung bzw. seinen Daseinszweck erfahren wollt, könnt ihr das gerne hier (Link) tun.

– Markus

Markus
Chemnitz

Hi, ich bin Markus - Mediengestalter, Fotograf, Freizeit-Vagabund - und möchte euch in diesem Blog von meinen Erlebnissen berichten. Freut euch auf einige (hoffentlich) interessante Beiträge und Fotos rund um die Abenteuer eines Backpackers. Wer noch mehr über mich wissen möchte, findet im Bereich "Über mich" noch weitere Infos.

Kategorien
Archiv
Folgt mir auf